Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Gefahrstoffe > Branchenspezifische Gefahrstoffe > Öle > Frage

Öle

Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle (Bremsflüssigkeit) sind in der Werkstatt über einer Auffangwanne zu lagern.
Lagern sie alle neuen Öle über einer Auffangwanne?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Bauordnungsrechtlich zugelassene Auffangwanne
Die Auffangwanne muss bauordnungsrechtlich zugelassen sein und mindestens das Volumen des größten über ihr gelagerten Behältnisses auffangen können. Das Material muss so ausgewählt sein, dass es von dem aufzufangenden Stoff nicht angegriffen werden kann.

Folgende Stoffe müssen in jedem Fall über einer Auffangwanne gelagert werden:
  • Motoröle
  • Getriebeöle
  • Hydrauliköle (z. B. Bremsflüssigkeit)

Kleingebinde bis 20 l müssen nicht über einer Wanne, aber auf einer flüssigkeitsundurchlässigen Fläche gelagert werden.


 Webcode: F10146H
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Änderungen der Corona-Arbeitsschutzverordnung
Das Bundeskabinett hat am 20. Januar 2021 die
Gefährdungsbeurteilung aktualisieren!
Die Infektionsgefährdung durch das Coronavirus stellt auch am Arbeitsplatz eine Gefährdung für die Sicherheit...
Neue DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten
Seit dem 1. Juli 2020 gültig ist die überarbeitete Fassung der DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten. Sie...