Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Gefahrstoffe > Branchenspezifische Gefahrstoffe > Reiniger/Entfetter > Frage

Reiniger/Entfetter

Reiniger und Entfetter sind häufig brand- und explosionsgefährlich. Zusätzlich können sowohl lösemittelhaltige als auch wässrige Reiniger oder Entfetter durch das Einatmen der Dämpfe oder die Berührung mit der Haut gesundheitsgefährdend wirken.
Setzen Sie Reiniger / Entfetter ein?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Man unterscheidet zwischen wässrigen Reinigern / Entfettern und solchen mit organischen Lösungsmitteln.
  • Reiniger / Entfetter mit organischen Lösungsmitteln
    Viele technische Reiniger, z. B. Bremsen- und Kupplungsreiniger oder Universalreiniger, sind entzündbare Flüssigkeiten (Flammpunkt < 23 °C) . Ihre Lösemitteldämpfe können sich insbesondere in Gruben, Kanälen oder anderen Bodenöffnungen ansammeln und zu Verpuffungen führen.

    Durch das Einatmen der Dämpfe und die Berührung mit der Haut können sie Reizungen der Atemwege, Kopfschmerzen, Schwindel und chronische Schäden (z. B. an Leber, Nieren, Nervensystem) sowie eine Entfettung und Reizung der Haut verursachen.

    Aufgrund ihrer hervorragenden Löse- und Reinigungseigenschaften werden diese Produkte zudem häufig auch für andere Zwecke, d. h. nicht bestimmungsgemäß, eingesetzt.

  • Wässrige Reiniger / Entfetter
    Wässrige Reiniger / Entfetter können starke Säuren, Amine oder Tenside enthalten. Daher können auch bei ihrem Einsatz Brand- und Explosionsgefahren (starke Säuren!), Reizungen der Atemwege sowie Reizungen, Verätzungen oder Sensibilisierungen der Haut auftreten. Werden sie heiß eingesetzt, ergeben sich zusätzlich Verbrühungsgefahren.
Unser Tipp:
Sofern Sie Reiniger / Entfetter mit organischen Lösemitteln einsetzen, verwenden Sie in Werkstätten möglichst nur solche mit einem Flammpunkt > 23 °C. Ansonsten müssen Sie die Bedingungen des Explosionsschutzes erfüllen (z. B. besondere, abgetrennte Räume nach Explosionsschutzvorgaben) oder jeden Einsatz im Einzelfall begründen. Dies hat auch Bedeutung für die Schadenshaftung.
 Webcode: F175A
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Änderungen der Corona-Arbeitsschutzverordnung
Das Bundeskabinett hat am 20. Januar 2021 die
Gefährdungsbeurteilung aktualisieren!
Die Infektionsgefährdung durch das Coronavirus stellt auch am Arbeitsplatz eine Gefährdung für die Sicherheit...
Neue DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten
Seit dem 1. Juli 2020 gültig ist die überarbeitete Fassung der DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten. Sie...