Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Brandschutz > Betriebliche Maßnahmen > Betriebliche Maßnahmen > Frage

Betriebliche Maßnahmen

Elektrische Anlagen und bestimmte Arbeitsverfahren (z. B. elektrostatische Aufladungen) können Auslöser für Brände oder Explosionen sein.
Werden Beschäftigte über besondere Gefahren durch Zündquellen unterrichtet?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Gefahren durch Zündquellen können z. B. entstehen bei
  • Funkenerzeugenden Arbeitsverfahren (z. B. Schleifen von Werkzeugen, Reinigung von Spritzständen mit funkenerzeugenden Werkzeugen),
  • Defekten oder ungeeigneten elektrischen Anlagen und Betriebsmittel oder
  • Elektrostatischer Entladung mangels Erdung.

Zur Vermeidung dieser Gefährdungen sind Vorkehrungen zu treffen.
So sind beim Schweißen, Löten und anderen feuergefährlichen Arbeiten folgende Merkpunkte zu beachten:
  • Brennbares Material entfernen.
  • Restmaterial abdecken.
  • Öffnungen abdichten.
  • Löschgeräte bereithalten.
  • Kontrolle nach Beendigung der Schweißarbeiten.
  • Ggf. Schweißerlaubnis einholen.
  • Brandwache stellen.

Bei Reinigungs-, Löt- und Schweißarbeiten an Behältern und Fässern ist auf gefährliche Reste zu achten. Nicht brennbare Reinigungsmittel sind einzusetzen.

Achtung!
Leere Behälter, die einen gefährlichen Inhalt hatten, sind während des Schweißens oder des Schneidens mit Wasser zu füllen oder müssen ständig mit Wasserdampf oder Schutzgas durchspült werden.
 Webcode: F9A
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Änderungen der Corona-Arbeitsschutzverordnung
Das Bundeskabinett hat am 20. Januar 2021 die
Gefährdungsbeurteilung aktualisieren!
Die Infektionsgefährdung durch das Coronavirus stellt auch am Arbeitsplatz eine Gefährdung für die Sicherheit...
Neue DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten
Seit dem 1. Juli 2020 gültig ist die überarbeitete Fassung der DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten. Sie...