Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Gefahrstoffe > Gefahrgutbeförderung > Verpacken, Kennzeichnen, Verladen und Absenden von Gefahrgütern > Frage

Verpacken, Kennzeichnen, Verladen und Absenden von Gefahrgütern

Verlader im Sinne des Gefahrgutrechtes ist, wer als unmittelbarer Besitzer das Gut dem Beförderer zur Beförderung übergibt oder selbst befördert.
Halten Sie die Verladerpflichten ein?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Die wichtigsten Pflichten des Verladers sind,
  • den Fahrer auf das gefährliche Gut und dessen Bezeichnung und Eigenschaften hinzuweisen,
  • vor der Übergabe der Gefahrgüter sicherzustellen, dass die Verpackungen keine Mängel aufweisen, ordnungsgemäß gekennzeichnet und verschlossen sind und außen keine Reste des Gefahrgutes anhaften,
  • Gefahrgut in Tankfahrzeugen (Altöl, Abscheiderinhalte) nur dann zu verladen, wenn  das Fahrzeug nach Kapitel 9.1 des ADR zugelassen ist (Bescheinigung der besonderen Zulassung nach 9.1.3.5 ADR),
  • Versandstücke (Fässer, Kanister), die vom eigenen Personal auf das Transportfahrzeug geladen werden, so auf der Ladefläche zu verstauen bzw. zu sichern, dass sie während der Fahrt nicht verrutschen, kippen oder umfallen können sowie
  • beim Be- und Entladen das Rauchverbot einzuhalten.
 Webcode: F343A
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Corona-Arbeitsschutzverordnung endet am 25. Mai 2022
Corona-Arbeitsschutzverordnung läuft aus
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales...
Gesetz über überwachungsbedürftige Anlagen (ÜAnlG)
Am 16. Juli 2021 trat das Gesetz zur Anpassung des Produktsicherheitsgesetzes und zur Neuordnung des...
Gefährdungsbeurteilung aktualisieren!
Die Infektionsgefährdung durch das Coronavirus stellt auch am Arbeitsplatz eine Gefährdung für die Sicherheit...