Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Brandschutz > Explosionsschutz > Technische Maßnahmen des Explosionsschutzes > Frage

Technische Maßnahmen des Explosionsschutzes

Lässt sich die Bildung einer gefährlichen, explosionsfähigen Atmosphäre nicht vermeiden, so ist die Entzündung dieser explosionsfähigen Atmosphäre zu verhindern - Sekundärer Explosionsschutz.
Ist die Entzündung von gefährlicher, explosionsfähiger Atmosphäre zuverlässig verhindert?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Die Entzündung einer gefährlichen, explosionsfähigen Atmosphäre ist zu vermeiden. Dies kann durch Schutzmaßnahmen erreicht werden, die das Auftreten von wirksamen Zündquellen vermeiden oder die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens verringern. Der Umfang der Schutzmaßnahmen richtet sich nach der Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer gefährlichen, explosionsfähigen Atmosphäre (Zoneneinteilung).

Zoneneinteilung Zündquellen müssen sicher vermieden werden bei
0 oder 20
  • störungsfreiem Betrieb (Normalbetrieb),
  • vorhersehbaren Störungen,
  • selten auftretenden Betriebsstörungen,
1 oder 21
  • störungsfreiem Betrieb (Normalbetrieb),
  • vorhersehbaren Störungen,
2 oder 22
  • störungsfreiem Betrieb (Normalbetrieb).


In den Zonen 20, 21 und 22 ist zusätzlich die Möglichkeit der Entzündung von abgelagertem Staub zu berücksichtigen.

Zur Festlegung wirksamer Schutzmaßnahmen müssen die verschiedenen Arten von Zündquellen und deren Wirkungsweise bekannt sein.

Wirksame Zündquellenarten sind z. B.
  • heiße Oberflächen,
  • Flammen und, Stoßwellen,
  • heiße Gase,
  • mechanisch erzeugte Funken,
  • elektrische Anlagen,
  • elektrische Ausgleichsströme,
  • statische Elektrizität,
  • Blitzschlag,
  • elektromagnetische Felder,
  • elektromagnetische Strahlung,
  • Ultraschall,
  • chemische Reaktionen,
  • adiabatische Kompression.
Detaillierte Informationen zum Explosionsschutz können auf dem EX-Schutz Portal der BG RCI entnommen werden. Folgen Sie diesem Link. Auf diesem Portal sind die Inhalte der DGUV Regel 113-001 dargestellt. Diese gibt es auch als gedrucktes Werk, kostet dann allerdings ca. 85 Euro und wird derzeit nicht als Download zur Verfügung gestellt.
 Webcode: F281G
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Gewerbeaufsicht überprüft Sonnenstudios
Im Rahmen der Programmarbeit überprüft die Gewerbeaufsicht RLP von Juni bis Dezember 2019 die Umsetzung...
Baustaub – Übergangsfrist abgelaufen
In der Technischen Regel für Gefahrstoffe -TRGS 504- ist geregelt, wie mit dem Grenzwert für gefährlichen...
Neues Mutterschutzgesetz
Das Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechtes trat zum 1. Januar 2018 in Kraft und Folgendes hat...