Home | Schlagworte | Glossar | Ansprechpartner | Anregungen | Dokumente | Suche | Login
Home > Wasser & Abwasser > Abwasser > Direkteinleitung > Frage

Direkteinleitung

Betriebe werden hinsichtlich Ihrer Abwasserentsorgung unterschieden in Direkteinleiter und Indirekteinleiter. Direkteinleiter leiten ihr Abwasser direkt in ein Gewässer (Bach, Fluss, See), während Indirekteinleiter ihr Abwasser über die öffentliche Kanalisation zunächst in die Kläranlage einleiten.
Wird das Abwasser Ihres Betriebes ganz oder teilweise direkt in ein Gewässer eingeleitet?
ACHTUNG! Wer nicht eingeloggt ist, erhält keine Auswertung! Wer die Auswertungsfunktion nutzen will, muss anonym oder personalisiert angemeldet sein (Login | Datenschutz).
Die Belastung rheinland-pfälzischer Gewässer erfolgt neben den Einleitungen aus kommunalen Kläranlagen auch durch die Emissionen von Gewerbe- und Industriebetrieben. Um die Schadstoffeinträge in die Gewässer und ggf. ins Grundwasser möglichst gering zu halten, gelten strenge Vorgaben.

Zudem unterliegen Direkteinleiter der Eigenüberwachung und der Überwachung durch die Behörden.
 Webcode: F249A
Webcode eingeben:  
 
Links / Partner
Aktuelles
Änderungen der Corona-Arbeitsschutzverordnung
Das Bundeskabinett hat am 20. Januar 2021 die
Gefährdungsbeurteilung aktualisieren!
Die Infektionsgefährdung durch das Coronavirus stellt auch am Arbeitsplatz eine Gefährdung für die Sicherheit...
Neue DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten
Seit dem 1. Juli 2020 gültig ist die überarbeitete Fassung der DGUV Vorschrift 38 - Bauarbeiten. Sie...